Kennzeichnungspflicht

Seit dem 1. Juli 2011 müssen in Niedersachsen alle Hunde, die älter als 6 Monate sind, mit einem Transponder gekennzeichnet werden.

Ob Sie dem Gesetz folgen oder Ihrer Tierliebe: Mit dem BioTec-Transponder sind Sie auf der sicheren Seite, wenn es um die verlässliche Kennzeichnung Ihres Hundes geht. So kann er im Verlustfall leicht zurückvermittelt werden.

Ein Transponder kann schmerzfrei gesetzt und lebenslang fehlerfrei und schnell abgelesen werden. Die auf dem Mikrochip im Transponder gespeicherte Nummer ist gemäß ISO-Standard weltweit einmalig und kann im Tier nicht mehr verändert werden. Durch die Anmeldung des Tieres in einem Haustierregister sind bei- spielsweise Tierheime, Tierarztpraxen und Polizeidienststellen, aber auch Privatpersonen dazu in der Lage, Fundtiere jederzeit schnell an den Besitzer zurückvermitteln zu lassen – und das sogar weltweit.

Der reiskorngroße Mikrochip ist von gewebefreundlichem Biopolymer umgeben und wird einfach unter die Haut injiziert. Die Registrierung der Chipnummer sollten Sie in einem der deutschen Haustierregister vornehmen. Mit der elektronischen Kennzeichnung durch den Mikrochip erfüllen Sie zugleich die seit dem 3 Juli 2011 geltenden Vorschriften der EU für den innereuropäischen Grenzübertritt. So ist Ihr Hund auch für Reisen gut gerüstet und geht unteregs sicher nicht verloren.

ISO-Standard

Seit 1996 besteht ein internationaler Standard für die Art der Datenübertragung (ISO 11785) und den Nummerncode (ISO 11784). Er gewährleistet die Kompatibilität der verschiedenen Systeme – jeder Transponder kann von jedem Lesegerät erkannt werden.

Eine Identifikationsnummer nach ISO-Norm sieht z. B. so aus: 276 = Deutschland, 0 = Trennziffer, 981 = Hersteller. Danach folgt die individuelle Identifikationsnummer.

Transponder/Mikrochip

Moderne Transponder bestehen aus einem ungefähr reiskorngroßen Block aus Biopolymer. Er enthält den eigentlichen Mikrochip mit der 15stelligen Nummer sowie eine winzige Antenne, um mit dem Lesegerät zu kommunizieren. Dieses stabile, gewebeverträgliche und praktisch unzerbrechliche System ist eine Weiterentwicklung des derzeit üblichen Glastransponders. Der Transponder verhält sich passiv und sendet keine Strahlen aus. Nur beim Ablesevorgang wird der Chip durch die harmlosen niederfrequenten Radiowellen des Lesegerätes aktiviert. 

Preisinformation

Kennzeichnung mit einem Mikrochip

nach GOT und gemäß Vorgabe der Tierärztekammer bestehend aus:
Allgemeine Untersuchung Hund (GOT 20f)  
Kennzeichnen: Implantation eines Microchips (GOT 505c)  
Kennzeichnen: Ablesen eines Microchips (GOT 505d)  
Sonstige Bescheinigung (TASSO) (GOT 102)*  
Backhome Transponder  
Zwischensumme zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer 34,09  €
*optional - Die Registrierung erfolgt in unserer Praxis automatisch, die Daten werden direkt für Sie an TASSO übermittelt.  

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.