Zecken - fachgerecht entfernen

Um das Risiko einer Borreliose-Infektion zu minimieren, sollte die Zecke möglichst rasch entfernt werden. Auf gar keinen Fall sollte man die Zecke mit Öl oder Klebstoff beträufeln. Zwar sterben die Tiere dabei, doch im Todeskampf übergeben sie sich - und geben die verschiedenen Erreger überhaupt erst ins Blut ab.

Eine Pinzette, bzw. eine Zeckenzange ist das richtige Instrument, um eine Zecke fachgerecht zu entfernen. Sie sollte schmale Enden haben, die nicht zu scharf sind. Damit greift man die Zecke nahe der Hautoberfläche, also an ihrem Kopf. Zieht sie sie langsam, aber gleichmäßig aus der Haut.

Die Zecke sollte nie am voll gesogenen Körper gefasst werden, denn dabei wird sie gequetscht und der "Inhalt" in die Blutbahn gedrückt. Scharfe Pinzetten können dazu führen, dass Teile des Kopfes oder des Rüssels abreißen und in der Wunde verbleiben, dies kann zu Entzündungen führen. In diesem Fall sollte ein Tierarzt aufgesucht werden.

Tags: Zecken

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.