NEWSLETTER
 

GeBARFte Hunde und Katzen brauchen ein gutes Monitoring

Hunde- und Katzenbesitzer suchen immer häufiger eine Alternative zum Fertigfutter und so werden auch deutlich mehr Tierärzte mit Fragen zum BARFen (BARF = Bones and Raw Food) und Kochen konfrontiert. Eine der wichtigsten Fragen ist, ob die selbstzubereitete Ration auch wirklich alle Nährstoffe, Mineralien und Vitamine abdeckt. 

Das sogenannte BARF-Profil ist eine Blutuntersuchung, bei der hauptsächlich Calcium, Phosphor, Kupfer, Zink, Jod und T4,Vitamin A und Vitamin D analysiert werden. 
BARF-Profile werden sehr gerne angefordert, doch das Ergebnis sollte mit Bedacht interpretiert werden. Das BARF-Profil stellt ein Momentaufnahme dar. 

Aussagen über die mittel- und langfristige Nährstoffversorgung von Hund und Katze lassen sich NUR durch eine Rationsberechnung treffen.
Daher haben sich IDEXX Vet·Med·Labor und Futtermedicus zu einer Kooperation zusammengeschlossen, die die Beurteilung der selbstzubereiteten Ration für Tierarzt und Besitzer erleichtern soll. Ein nächster Schritt stellt dann bei Bedarf die Anpassung der Ration durch Futtermedicus dar. 

Für Rückfragen zum BARF-Profil, zur Rationsberechnung und den damit verbundenen Kosten wenden Sie sich an unser Praxisteam.

Ist direkt eine Rationsberechnung ohne BARF-Profil gewünscht, können Sie auch hier den Fragebogen zur Rationsberechnung herunterladen (Die Kosten für die vom BARF-Profil unabhängige Rationsberechnung erfragen Sie bitte bei Futtermedicus). 
Senden sie diesen ausgefüllt bitte direkt an Futtermedicus:

http://www.idexx.de/pdf/de_de/smallanimal/reference-laboratories/barfen-qestionnaire-de-de.pdf

 

Besuchen Sie uns auf facebook

 

petshop-vetline.de - der Onlineshop mit Tierarztprodukten

 
*
 
Copyright © 2012 tierarzt-michling.de - Alle Rechte vorbehalten.

⇒  Vom Newsletter abmelden
⇒  Newsletter im Browser √∂ffnen