Impfschutz NEU definiert

Was sind die neuen Kriterien für die Auswahl eines Hundeimpfstoffs?

Schutz vor 4 wichtigen Leptospiren-Serovaren aus 4 verschiedenen Serogruppen:

  • Verhinderung klinischer Symptome der Leptospirose und die Ausscheidung von Leptospiren über den Urin

  • Reduzierung des Infektionsrisiko durch Minimierung der Leptospirurie

  • Nachgewiesene Schutzdauer vor Leptospirose (hier 1 Jahr)

Schutz vor aktuellem Parvovirus-Stamm CPV-2b (CPV-2, CPV-2a, CPV-2b und CPV-2c):

  • Zuverlässiger Schutz vor derzeit zirkulierenden Parvoviren schon ab dem Welpenalter

  • Verhinderung klinischer Symptome wie Leukopenie sowie die Ausscheidung von Viren

Die derzeit erhältlichen Impfstoffe, welche lediglich die Serogruppen Icterohaemorrhagiae und Canicola enthalten, bieten KEINEN Schutz vor Leptospiren anderer Serogruppen!

ÜBERTRAGUNGSWEGE - Hunde tragen zum Überleben von Leptospiren und zur Ausbreitung der Erkrankung bei

Neben Hunden können sich auch Menschen infizieren.

ZOONOTISCHES POTENZIAL - Leptospirose ist die meistverbreitete Zoonose der Welt

Jährlich erkranken weltweit bis zu 500 000 Menschen an Leptospirose. Die Mehrheit der Fälle verläuft schwer, die Mortalität liegt bei über 10 %. Häufig bleibt die Erkrankung jedoch unerkannt.

ACHTUNG:
Uns ist mehrfach aufgefallen, dass einige Hunde durch Tierarztpraxen zwar auf den neuen L4-Impfstoff umgestellt wurden, aber die L4 Komponente NICHT Grundimmunisiert wurde – diese Hunde haben KEINEN Impfschutz der vor Leptospiren schützt!

Prüfen Sie den Impfschutz Ihres tierischen Lieblings!

Ihr Team von TierarztPraxis Wilhelmshaven berät sie gerne.

Und auch hier gilt:
Tierärzte sind die einzigen die dafür ausgebildet sind und über Beratungskompetenz in Sachen Impfschutz bei Haustieren verfügen, also fragen Sie bitte NICHT Dr. Google, Ihren Heilpraktiker oder Homöopathen, sondern gleich Ihre Tierärzte…!


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.