Impfschemata für Haustiere

Es empfiehlt sich vor den Impfungen eine Entwurmung vorzunehmen, um eine bessere Immunantwort zu erhalten. 

Grundimmunisierung (nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen):

Die ersten Impfung die Ihr Tier erhält  sollte nach Möglichkeit erst in der achten Lebenswoche stattfinden, da so gewährleistet ist, dass nur wenige maternale Antikörper (vom Muttertier) vorhanden sind. Nur so wird ein ausreichender Impfschutz erreicht.

Die Impfungen der Grundimmunisierung bestehen aus jeweils einer Impfung in der 8. Lebenswoche, in der 12. Lebenswoche, in der 16. Lebenswoche, sowie abschließend einer Impfung im 15. Lebensmonat.

Im Rahmen zweier Doktorarbeiten wurde festgestellt, dass nach herkömmlichem Impfschema trotz korrekter Grundimmunisierung etwa 10 % aller geimpften Hunde ungeschützt gegen das canide Parvovirus und 30 % der Welpen ungeschützt gegen das Hundestaupevirus in das erste Lebensjahr gehen. 
Es ist davon auszugehen, dass dies bei den Impfungen gegen die anderen Infektionen ebenso ist. 
In den Studien hat sich zum Schutz des Einzeltieres eine dritte Wiederholungsimpfung in der 16. Lebenswoche als unbedingt notwendig erwiesen.

Wiederholungsimpfung:

Wiederholungsimpfungen sind alle Impfungen, die nach abgeschlossener Grundimmunisierung erfolgen.

Die Wiederholungsimpfungen finden in aller Regel im jährlichen Abstand bzw. nach Herstellerangabe statt, dadurch wird das Immunsystem regelmäßig erinnert, und somit der Impfschutz aufrecht erhalten. Grundsätzlich gilt, dass die Qualität und Dauer einer Immunität für die einzelnen Infektionserreger unterschiedlich ist. Es gibt Impfungen, die einen lang andauernden und belastbaren Schutz erzielen, andere wirken nur kurz.

In aller Regel werden alle Impfstoffe an einem Termin gleichzeitig geimpft, in seltenen Fällen kann es notwendig sein die Impfungen aufzuteilen, wenn ein Tier empfindlich reagiert.

Einige Impfstoffkomponenten verfügen über eine länger Schutzdauer (z.B. Staupe, Parvovirose), allerdings ist es wenig praktikabel Einzelkomponenten zu Impfen - zunehmende Impfkosten und Unübersichtlichkeit für den Tierbesitzer sind die Folge. 

Es können auch Impftiter bestimmt werden, und die Impfintervalle individuell angepasst werden.


Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.